Treppengitter

Montage der Treppengitter


Treppenschutzgitter gibt es bis etwa einem Meter Höhe, was bedeutet, dass auch Kinder, die bereits laufen können, noch gut abgesichert werden. Bezüglich der Breite sind sie in den unterschiedlichsten Maßen erhältlich oder aber lassen sich meist durch Schieben beziehungsweise Verlängerungen anpassen. Die meisten Treppengitter werden an den Wandseiten angeschraubt und auf der Geländerseite mit speziellen Klemmen befestigt. Von Erwachsenen lassen sie sich mit einem Handgriff öffnen, und sie schwingen anschließend wieder in die sichere Ausgangsstellung zurück. Treppenschutzgitter sind in den meisten Fällen aus Holz, man kann sie aber auch in anderen Materialien und in verschiedenen Farbvarianten erhalten. Treppengitter ohne Bohren gibt es auch. Diese haben meist unten eine Querleiste und haben daher den Nachteil, dass Sie schnell zur Stolperfalle werden. Deswegen sollte man sich gut überlegen, was man will: Keine Löcher und der Wand oder keine Stolperfalle!?

Für unterwegs gibt es spezielle Reiseschutzgitter, so dass man selbst im Urlaub auf die gewohnte Sicherheit nicht zu verzichten braucht. Multifunktionsgitter sind als Art Laufstall oder Kamin- und Ofenschutz einsetzbar.